„Interop: und nu‘?“ – Unter diesem Motto findet am 19. und 20. Oktober 2022 der 7. Deutsche Interoperabilitätstag in Berlin statt. Wir freuen uns, gemeinsam mit der ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH beim DIT vertreten zu sein und die Elektronische Fallakte (EFA) zu präsentieren.

Vernetzte Versorgung braucht Interoperabilität, um einen reibungslosen Datenaustausch ermöglichen zu können. Die EFA schafft echte Interoperabilität in der Gesundheitsversorgung. Sie ist eine Kommunikationsplattform für Ärztinnen und Ärzte sowie Therapeutinnen und Therapeuten. Burkhard Fischer, erster Vorstandsvorsitzender des Elektronische FallAkte e. V. betont: „Wir freuen uns, die Fallakte einem großen Fachpublikum zu präsentieren und uns über ihre Anwendung in der vernetzten Versorgung auszutauschen. Sie ermöglicht es, sich einfach über Sektorengrenzen und Einrichtungen hinweg zu vernetzen und medizinische Informationen zu gemeinsam behandelten Patientinnen und Patienten datenschutzgerecht auszutauschen.“ Dabei setzt der Verein auf Kooperation statt Konkurrenz: Der Wettbewerb zwischen den Kliniken, Arztpraxen und anderen Leistungserbringern soll über die medizinische Leistungsfähigkeit in den Versorgungsnetzen geführt werden und nicht über den Zugang zu einer bestimmten Informationstechnologie. Daher sind die EFA-Spezifikationen öffentlich zugänglich und frei umsetzbar.

DIT sollte man sich nicht entgehen lassen: Wir freuen uns auf Ihren Besuch und den fachlichen Austausch mit Ihnen auf dem Deutschen Interoperabilitätstag 2022!

Pressekontakt:
Elektronische FallAkte e. V.
Haus Harkorten 8
58135 Hagen


www.fallakte.de

E-Mail: info@fallakte.de
Telefon: +49 2331 91060 12

Zurück zu den Neuigkeiten

Teilen Sie diese Seite über: