München Klinik und Klinikum Rechts der Isar nutzen EFA-Standard für gemeinsame Fallakte

Entwicklung der KiJu-Akte auf Basis des EFA 2.0 Standards ist abgeschlossen / Projekt wird am 8. April auf DMEA-Satellitenveranstaltung von GMDS und BVMI vorgestellt

Aachen/München, 3. April 2019

Im Rahmen der Kooperation des Klinikverbunds „München Klinik“ (MüK) und dem Klinikum Rechts der Isar (MRI) der Technischen Universität München werden jährlich mehr als 20.000 Kinder und Jugendliche klinikübergreifend stationär sowie ambulant behandelt. Um den Transfer aller relevanten medizinischen Informationen ohne Zeitverlust zu gewährleisten, hat das MüK auf der Basis des vom Verein Elektronische Fallakte (EFA) entwickelten Standards EFA 2.0 die KiJu-Akte entwickelt. Mit dieser Lösung wird sichergestellt, dass die Überleitung von der ambulanten in die stationäre Versorgung – ein Prozess, der in vielen Fällen innerhalb eines Tages erfolgt – ohne Informationsverlust stattfinden kann.

Weiterlesen: München Klinik und Klinikum Rechts der Isar nutzen EFA-Standard für gemeinsame Fallakte

Mit Engagement und Ausdauer an praxistauglichen Lösungen für elektronische Fallakten arbeiten

Uta Knöchel, CTO der SoCura Köln, ist neues Mitglied im Vorstand des Vereins Elektronische Fallakte / Zahl der Projekte mit EFA 2.0-Spezifikation steigt

Aachen/Köln, 27. November 2018.

Bei den Anfang November erfolgten turnusmäßigen Vorstandswahlen des Vereins Elektronische Fallakte (EFA) wurde Uta Knöchel, Chief Technology Officer (CTO) bei der Kölner SoCura, als neues Mitglied gewählt. Sie folgt auf Uwe Pöttgen, der Ende Mai überraschend verstarb. Mit Repräsen-tanten von Krankenhäusern unterschiedlicher Trägerschaft, niedergelassenen Ärzten, Netzwerken sowie IT-Dienstleistern setzt der Verein auf eine große Bandbreite an Experten, die sich der Wei-terentwicklung des möglichst breit angelegten, intersektoralen und dennoch datenschutzgerech-ten Zugriffs auf Patientendaten verschrieben haben. In den kommenden Monaten und Jahren spielt die EFA 2.0-Spezifikation dabei eine wichtige Rolle – etwa in den vier Modellregionen des Projekts „I/E-Health NRW“.

Weiterlesen: Mit Engagement und Ausdauer an praxistauglichen Lösungen für elektronische Fallakten arbeiten

x-tention Informationstechnologie GmbH fördert den Verein Elektronische FallAkte (EFA)

Mit dem IT-Spezialisten hat der Verein Elektronische FallAkte (EFA) ein weiteres Unternehmen gewonnen, das die Arbeit an der Kommunikationsplattform unterstützt.

Aachen/Augsburg, 12. April 2018.

Als Entwickler und Betreuer von IT-Gesamtlösungen für Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime sowie soziale Einrichtungen ist die x-tention Informationstechnologie GmbH seit 2001 aktiv. Zu den Kunden des Unternehmens gehören Einrichtungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz – darunter sind auch Universitätsklinika. Nachdem x-tention bereits mehrere Projekte auf Basis der EFA umge-setzt hat, entschied sich das Unternehmen, ab sofort den EFA-Verein zu fördern und damit die Weiter-entwicklung der Elektronischen FallAkte zu unterstützen. Um seinen Kunden auch in Zukunft innovati-ve Lösungen bieten zu können, setzt x-tention auf Forschung und Entwicklung und investiert in ent-sprechende Kooperationen. Unter anderem investiert der IT-Spezialist in Projectathons, um die EFA Konformität seiner Middleware „Orchestra" sicherzustellen. Als Förderer des Vereins Elektronische FallAkte wird das Unternehmen die weitere Entwicklung von EFA-Anwendungen unterstützen und kann darüber hinaus das Netzwerk des Vereins nutzen.

Weiterlesen: x-tention Informationstechnologie GmbH fördert den Verein Elektronische FallAkte (EFA)

EFA präsentiert auf der MEDICA App-basierte Lösungen für Patienten

Bei zwei der Neuerungen geht es um den Zugriff auf Patientenakten via App oder Website. So können Patienten der Uniklinik Aachen auf Wunsch mit der App „MyEFA" ihre Akten auf mobile Endgeräte herunterladen und ansehen.

Aachen/Düsseldorf, 8. November 2018.

Gemeinsam mit der Uniklinik der RTWH Aachen (UKA) ist der Verein Elektronische FallAkte (EFA) vom 12. bis 15. November 2018 auf der MEDICA in Düsseldorf präsent: Mit einem Stand bei der ENTSCHEIDERFABRIK 2018 werden dort innovative Lösungen zum Austausch von Patientendokumenten vorgestellt.

Weiterlesen: EFA präsentiert auf der MEDICA App-basierte Lösungen für Patienten

Die RZV GmbH wird Provider für die Elektronische FallAkte (EFA) beim Projekt I/E-Health NRW

Im I/E-Health NRW Projekt sollen zukünftig drei Provider-Systeme für Elektronische FallAkten (EFA) geführt werden. Diese Entscheidung trafen die Projektverantwortlichen von I/E-Health NRW im Dezember 2017 in Dortmund. Die drei ausgewählten Provider-Systeme werden von der RZV GmbH, der Healthcare IT Solutions GmbH sowie der FAC’T-IT GmbH bereitgestellt. Alle drei Unternehmen sind Mitglieder des Vereins Elektronische FallAkte (EFA).

Aachen/Münster, 6. April 2018.

Alle drei Provider nutzen den gleichen modernen EFA-Standard in der Spezifikation 2.0 und sind so angelegt, dass sie perspektivisch auch digitale Patientenunterlagen untereinander austauschen können.

Weiterlesen: Die RZV GmbH wird Provider für die Elektronische FallAkte (EFA) beim Projekt I/E-Health NRW

Weitere Beiträge ...

  1. FAC’T IT ist neues Mitglied des Vereins Elektronische FallAkte e.V.
  2. Elektronische Fallakte greift neue IHE-Profile auf
  3. Forcare ist neuer Förderer des Vereins Elektronische FallAkte (EFA)
  4. Elektronische Fallakte überzeugt Dortmunder Pädiater
  5. PM conhIT 2016-Virtuelle EFA-Türen für mobile Vernetzung
  6. PM Praxisnetz GO IN neues Mitglied im EFA-Verein
  7. PM myEFA-App geplant - Vereinsvorstand bestätigt
  8. PM EFA-Provider formieren sich
  9. PM EFA zur conhIT 2015-Aktuelle Projekte vorgestellt
  10. PM EFA zur conhIT 2015-Vorankündigung
  11. Digitale Patientenzustimmung und bundesweiter Datenaustausch mit EFA
  12. Mehr EFA für alle - EFA-Verein erweitert Vorstand
  13. Gemeinnütziger Dialyseanbieter tritt EFA bei
  14. Musterlösung für Palliative Versorgungsnetze zur conhit 2014
  15. PM_Spricht Ihr System EFA 2.0
  16. Brilon-Netzwerk Geriatrie geplant
  17. Gemeinsame Erklärung_EFA und Westdt.Teleradiologieverbund
  18. PM Medica_EFA 2.0 geht in die Praxis
  19. Besser vernetzt: FallAkte kann viel mehr als Arztbriefe versenden
  20. EFA 2.0-Kommentierung beendet
  21. EFA 2.0 auf der conhIT
  22. Elektronische FallAkte: Mehr Komfort, weniger Aufwand
  23. EFA: Sicherer Zugang für ambulante Ärzte
  24. EFA: Viel Potenzial für interessante Anwendungen
  25. EFA als IHE-Erweiterung
  26. Künftig konform: EFA und IHE
  27. Bundesverband Gesundheits‐IT und EFA‐Verein vereinbaren Zusammenarbeit bei Aktenentwicklung
  28. Arztbrief geschrieben – FallAkte erstellt
  29. EFA in der Praxis: Vom Ärztenetz bis zum Klinikkonzern
  30. E-Fallakte wird zum festen Therapietool
  31. OP-Bericht und Röntgenbild sekundenschnell in der Arztpraxis
  32. Elektronische FallAkte als erster Mehrwertdienst für Telematik-Infrastruktur gesetzt
  33. Röntgenbilder werden Standard für die FallAkte
  34. Presseinformation: Hintergrund

NACH OBEN

Ansprechpartner
Volker Lowitsch
c/o Universitätsklinikum Aachen
Pauwelsstraße 30
52074 Aachen

Telefon:
+49 (241) 80-80011

Zum Kontaktformular

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok